Immer im Licht - PhoBLOGraphy - dietierfotografin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Immer im Licht

Herausgegeben von in Fotografie ·
Immer dem Licht zuwenden...

Mal ehrlich: Wie oft sehen wir nur das Schlechte, Negative, Dunkle. Sind am meckern über die Kleinigkeiten des Tages, sehen nur die Dinge, die uns stören.

Dabei übersehen wir ständig das Gute, das der Tag für uns bereit hält.

Für mich beginnt das morgens mit einer großen Tasse Kaffee. Irgendwann im Laufe des Morgens gehe ich mit den Hunden in den Wald. Zuerst (zum Warmlaufen) mit Lola die Trödelrunde. Lola wird bald 15 Jahre alt und genießt die Langsamkeit des Lebens. Da dauern 100m Weg schon mal 30min und hinterher hat Madame jeden Grashalm ausgiebig beschnuft. Das ist OK so, entschleunigen wir doch gemeinsam und sehen wirklich jedes Detail des Weges.

Nach der OM-Runde wird es dynamischer. Die Hundejungs wollen raus, schnell möglichst viel erkunden, erlaufen und beschnüffeln. Das vorher aufgebaute innere OM weicht da gerne mal der unbändigen Lebenslust und dem Tatendrang von Michel und Nanuk. Habe ich eben die Lolaline noch etwas beschleunigt, entschleunige ich die Jungs jetzt. 
Der gemeinsame Spaziergang tut gut - nicht nur dem Körper. Ja, ich liebe es: Draußen sein, am liebsten im Wald. Die beiden beobachten wie sie gemeinsam über die Felder rennen, sich täglich einfach am Leben erfreuen.
Kein Gemecker, nix Negatives - immer versuchen auf der Sonnenseite des Lichts zu sein.

Wo Schatten sind ist auch Licht.
Es kommt nur darauf an wo man sich hinwendet ...






Bewertung: 0.0/5
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü